Wichtige Verkehrsregeln

  • Spreewaldkähne haben Vorfahrt

Spreewaldkahn Spreewaldkahn

Wenn Ihnen Spreewaldkähne entgegenkommen oder Sie diese überholen möchten, dann denkt Sie bitte immer daran: ,,Spreewaldkähne haben grundsätzlich Vorfahrt!“.
Fahren Sie somit immer vorsichtig an die Kreuzungen heran und haltet nicht auf diesen. Bevor Sie auf einer Wasserkreuzung paddeln, sollte Sie erst auf der Karte nach dem Weg schauen, um ungewolltes Anhalten zu vermeiden.

  • Motorboote haben Vorfahrt

motorbetriebener Spreewaldkahn motorbetriebener Spreewaldkahn

Mit Ihrem Kanu zählen Sie zu den kleinsten und schwächsten Wasserfahrzeugen auf den Binnengewässern. Deshalb müssen Sie immer den motorbetriebenen Kähnen, Booten usw. Vorrang gewähren.

  • Verkehrsregeln & Verkehrszeichen

Als Wasserwanderer / Kanute bewegen Sie sich auf Landes- & Bundeswasserstraßen, auf denen es Regeln gibt, wie auf der Straße. Damit diese auch eingehalten werden, überwacht und kontrolliert die Wasserschutzpolizei diese Gewässer. Man erkennt Sie an Ihrer blauen Uniform und Ihrem Motorboot, aber sie sind auch in Zivil als ,,Touristen“ unterwegs. Damit unliebsame Überraschungen gar nicht erst auftreten, beachteen Sie bitte folgende Gesetzmäßigkeiten:

  • Die Kanus (Paddelboote & Kanadier) dürfen nicht unter Einwirkung von Alkohol und Drogen gepaddelt werden! (gemäß §5 der Landesschifffahrtsverordnung – LschiffV)
  •  Die Spreewaldkähne / Berufsschifffahrt haben grundsätzlich Vorfahrt.
    (gemäß §77 der Landesschifffahrtsverordnung – LschiffV)
  • Im Biosphärenreservat darf nur an ausgewiesenen Plätzen das Boot verlassen werden wie z.b. Schleusen, Rastplätzen. (gemäß §6 der Verordnung über die Festsetzung von Naturschutz-& Landschaftsschutzgebiet  Spreewald– NatSGSpreewV)
  • Das Baden ist nur an den freigegebenen Stellen erlaubt.
    (gemäß §6 der Verordnung über die Festsetzung von Naturschutz- & Landschaftsschutzgebiet Spreewald– NatSGSpreewV)
  • Der Spreewald ist ein großes Biosphärenreservat und aus diesem Grund darf nur an den ausgewiesenen Camping- und Biwakplätzen gezeltet werden.
  • Die Kanus nicht zusammenbinden und gegenseitig abschleppen. Tauschen Sie besser die Besatzung untereinander.

Die Bedeutung folgender Schifffahrtszeichen sollten Sie Wissen: